…kleine Deutschland-Tour 2015...

Mit einer kleinen Deutschland-Tour will ich euch bekannte und nicht-so sehr-bekannte Orte zeigen.  Ich besuchte mit Freunden Dresden und Berlin. Der Weg nach Nürnberg führte an Bamberg und der fränkischen Schweiz vorbei.  Kehlheim an der Donau und die Umgebung des Schliersees waren dann die nächsten Ziele. 



 

Dresden ist mit den vielen bekannten Bau- und Kulturdenkmälern natürlich immer eine Reise wert. Diesmal will ich hauptsächlich von der "Neustadt" (nördlich der Elbe) ein paar Bilder zeigen, von den einzigartigen Hinterhöfen mit den kleinen Geschäften und Kneipen. Dieses Gebiet um die Alaun-Straße war schon von Abriss bedroht und hat sich nun zu einem lebendigen und sehenswerten Stadtteil entwickelt. 

Da ich erst kürzlich einen Reisebericht von Berlin gebracht habe, werde ich mich auf ein paar Bilder beschränken. Eine Citybus-Tour zu den wichtigsten "Muss-man-sehen"  Plätzen , eine Bootsfahrt auf der Spree, das Regierungsviertel und ein Flohmarkt mit einer leckeren Grill-Makrele waren diesmal die Highlights von Berlin.

Die Fahrt von Berlin nach Nürnberg wurde durch einen kurzen Abstecher nach Bamberg und in die "Fränkische Schweiz" veredelt. Bamberg mit dem bekannten Rathaus über der Regnitz, dem "Klein-Venedig" und besonders das Schlenkerla, die bekannten Rauchbierbrauerei ( mehr Infos: http://www.schlenkerla.de/rauchbier/beschreibung.html ) wurde kurz besucht. Bei der Fahrt von Muggendorf nach Pottenstein  habe ich mich an viele schöne Wanderungen in der fränkischen Schweiz erinnert, die ich dort vor langer Zeit gemacht habe.

Nürnberg Ist mit der Kaiserburg und der mittelalterlichen Altstadt ein besonderes Schmuckstück. In den Gassen unterhalb der Burg liegt das Albrecht-Dürer-Haus mit der berühmten Hasen Skulptur. St.Sebald und St. Lorenz die beiden gotischen Kirchen mit ihren bedeutenden Schätzen sind einen Besuch wert. Die Pegnitz durchfließt die Altstadt und hat mit dem Henkersteg und vielen anderen Brücken viele romantische Winkel und Gassen. Ein besonderer Hingucker ist der Ehebrunnen, bzw. der Hans-Sachs-Brunnen am Schnittpunkt der großen Einkaufsstraßen. Mehr Infos hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Ehekarussell.

Weiter ging dir Reise nach Kehlheim. Kurz davor im Altmühltal liegt die alte und sehenswerte Burg Prunn. Hier wurde eine vollständige Handschrift des Nibelungenliedes gefunden und die Burg zeigt als begehbares Museum die damalige Welt des frühen Mittelalters.  Kehlheim, die Stadt am der Altmühlmündung zur Donau ist bekannt durch den romantischen und geologisch interessanten Donaudurchbruch, die imposante Befreiungshalle, die älteste Kloster-Brauerei Weltenburg und die bekannte Weißbierbrauerei der "Schneider Weiße".  In dieser Reihenfolge wurden diese schönen Orte besucht und auch ausführlich genossen.

Der nächste und auch letzte Ort der Reise war die Region um den Schliersee in Oberbayern.  Hier zwischen Tegernsee und Wendelstein liegt das "Bayern wie aus dem Bilderbuch". Eine ruhige und liebliche Landschaft, schöne Orte mit viel Blumen und netten Menschen, sowie einer gepflegten Gastronomie.  Im Bauerndorf-Museum vom Olympia-Sieger Markus Wasmaier fühlt man sich in eine frühere Welt versetzt.  http://www.wasmeier.de/de/

Mit der Seilbahn wurde der "Wendelstein" erklommen und die weite Aussicht genossen. Eine Fahrt zu den Tatzelwurm-Wasserfällen, dem ruhigen Spitzingsee und dem "exklusiven" Tegernsee bot eine schöne Auswahl an bayrischer Landschaft und Lebensart.

Diese kleine Rundreise hat uns viel Spass gemacht, wir haben viel gesehen, nette Leute getroffen und überall die regionale Küche ausprobiert. Es war ein sehr schönes Reiseerlebnis.


Bis bald

Ecki