2018 Sri Lanka 10


 

 

Samstag

Heute will ich einen großen Schritt mit meiner Schreiberei weiterkommen, was einfacher gesagt als getan ist.

Zur Zeit gibt es nur noch einen Gast aus Myanmar. Es ist sehr ruhig, aber heute Nacht ist Vollmond, da wird aus dem buddhistischen Tempel sicher einiges zu hören sein.

Ich hatte das Zimmer im "Karl-Hotel" nur bis zum 29. gebucht, da ich aber keine Rundreise machen wollte, habe ich meinen Aufenthalt bis zum nächsten Freitag verlängert, bis zu meinem Rückflug ging es leider nicht, da schon andere Reservierungen vorlagen. Für die letzten Tage hatte ich über booking.com im Tangerine Hotel gebucht. Das ging ganz flott und einen guten Preise gab es auch. Ich hatte mich bei meinen Abendspaziergängen dort schon mal umgesehen, nicht schlecht Herr Specht. Da lass ich meine Sri Lanka Reise gern ausklingen.

Der Garten hier im Karl Holiday Bungalow wurde sehr gepflegt und die vielen Blumen und Blüten waren eine jeden Tag eine große Freude. Hier ist eine kleine Auswahl.

Der Supermarkt in der Nähe war fast täglich mein Ziel für die notwendigen Einkäufe. Obst, Getränke, Joghurt und Käse gab es in großer Auswahl. Ich kaufte auch eine große rustikale Machete, die im Kampf gegen das Unkraut in meinem Garten sehr hilfreich sein kann. Aber heute werde ich damit eine frische Kokosnuss öffnen. Da war erstmal gar nicht so einfach, weil die äußere Kokosnuss doch ziemlich zäh und dick ist. Aber die Machete und ich waren stärker und da lag die Kokosnuss in zwei schönen Hälften vor mir. Das Kokoswasser war leider während dieser Aktion ausgelaufen, aber das weise Kokosfleisch lag da, es musste nur noch herausgelöst werden. Was aber nicht lange dauerte und dann wurde fleissig geknabbert.

Abends gab es Hartkäse, Tomatensalat mit Zwiebel und Paprika und die üblichen Kräcker, dazu ein kaltes Bier, nicht schlecht. Heute war ich auch "housekeeper" (Hausmeister), da die gesamte Hotelmannschaft einen Betriebsausflug machte und erst in der Nacht zurück kam. Das war also mein erster Job in Sri Lanka.

 

 

Der ganze Schönheit des Vollmondes war immer nur kurz zu sehen, leider schoben sich manchmal Wolkenfelder davor. Gesänge und Trommeln waren vom Tempel zu hören, eine schöne friedliche Abendstimmung.

 

 

Bis bald. - Ecki

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    keilgertraud@t-online.de (Montag, 07 Mai 2018 06:20)

    Hallo Ecki,
    Du kennst Dich wohl sehr gut in SriLanka aus und hast schon den Posten als Hausmeister eingenommen. Ich denke, Reiseführer würde Dir auch viel Spaß bereiten. Wieder ein toller Bericht mit interessanten Bilder.

    Viele Grüße
    Traudl

  • #2

    Ecki (Montag, 07 Mai 2018 09:53)

    Hallo Traudl,

    Du bist ja ein richtiger Frühaufsteher (biol.: Nestflüchter) ;-)
    Ich war das erste Mal in Sri Lanka
    und kenne nur etwas die Umgebung des Hotels in Kalutera.
    Der neue Job als "houskeeper" war nicht so anspruchsvoll, es war ja niemand da. ;-)
    Als Reiseführer hätte ich wohl nicht die Geduld, die man da braucht.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki


  • #3

    M.W. (Montag, 07 Mai 2018 09:55)

    Lieber Ecki,
    das ist eine wahre Blumenpracht.
    Bei mir blühen die Orchideen sehr schön.
    Liebe Grüße
    Maria

  • #4

    Ecki (Montag, 07 Mai 2018 12:38)

    Hallo Maria,

    Ja, dieser Garten war herrlich, überall schöne Blumen.
    Deine Orchideen stehen sicher am Fenster, draußen wäre es wohl zu frisch.
    Zeig doch mal ein paar Bilder davon.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki

  • #5

    M.W. (Montag, 07 Mai 2018 15:56)

    Mache ich.

  • #6

    piri37 (Montag, 07 Mai 2018 19:25)

    Lieber Ecki,
    heute hast du mit deinem Bericht mein Herz getroffen. Wie du sicherlich schon festgestellt hast, liebe ich Blumen über alles. Und schöner kann man sich ja einen Garten nicht vorstellen, mit dieser Vielzahl an farbenfrohen Blumen. Einfach wunderschön. Aber auch der Supermarkt kann sich sehen lassen. Sieht aufgeräumt, sauber und voll bestückt mit einem reichlichen Angebot an Waren, verlockend aus. Wenn der Preis auch stimmt, kann man zufrieden sein.
    Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße Piri

  • #7

    Ecki (Montag, 07 Mai 2018 20:44)

    Hallo Piri,

    Das freut mich, daß dich, nachdem dir die Schlangen und Spinnen nicht so gefallen haben, die Blumen und Blüten mehr ansprechen. ;-))
    Die Supermärkte hatten alle eine große Auswahl und die Preise waren meist günstiger als bei uns. Viele Sachen (Reis, Zucker, Linsen,...) gab es offen, d.h. zum Abwiegen aus großen Behältern. Es gab 6 verschiedene Sorten Reis von 45 bis 200 Rupien/kg, wobei 1€ = 185 Rupien waren. Ich vermisse die frischen und süßen Ananas, Mangos und Papayas, die waren echt Spitze!

    Viele liebe Grüße!
    Ecki

  • #8

    Uschi (Dienstag, 08 Mai 2018 14:09)

    Jetzt hat auch mein Blumenherz so richtig gehüpft und ich habe es sooooooo sehr genossen ❤

    Es ist richtig schön, mit dir auf Reisen zu sein ���

    Ganz liebe und sonnige Grüße,
    Uschi

  • #9

    Ecki (Mittwoch, 09 Mai 2018 20:34)

    Hallo Uschi,

    Die vielen Blumen, Blüten und auch die tropischen Früchte
    haben aus dem Hotelgarten ein kleines Paradies gezaubert.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki