2017 das chinesische Mondfest


 

Im Oktober wurde in China das Mondfest, bzw. das Mittherbstfest gefeiert. Schon Im Altertum opferten die chinesischen Kaiser im Frühling der Sonne und im Herbst dem Mond.

 

Der Vollmond steht im Reich der Mitte für Einheit und Harmonie und ist ein Symbol für das Zusammenkommen der Familie. In weiten Teilen Asiens wird am Vollmondtag, das Mondfest gefeiert. Gemeinsam hängt man Laternen auf, steckt Räucherstäbchen an und überreicht Geschenke. Ein äußerst beliebtes Mitbringsel ist der zu diesem Anlass gebackene Mondkuchen, dessen Form an den Erdtrabanten erinnert. Im Inneren befindet sich eine Füllung, die vom salzigen Stück Fleisch bis hin zur süßen Bohnenpaste variiert. Nach überreichten Geschenken blickt man gemeinsam hoch zum Himmel und schaut den Mond an.

 

Gestern habe ich ein Päckchen von meinem chinesischen Freund aus Peking erhalten, er hat mir zum Mondfest eine schöne "Tu Er Ye" Figur geschickt, die mir Glück bringen soll.

Er schreibt: Die Hasenfigur "Tu Er Ye" existiert schon in meiner Kindheit als eine Tradition zum Mondfest.  Zu dieser Hasenfigur gibt es folgende Geschichte: Der Jadekaiser (= Gott) hat sieben wunderschöne Töchter. Wir rufen sie sieben schöne Feen. Die siebte ist am schönsten. Sie hat die unsterbliche Medizin von Jadekaiser gestohlen und eingenommen. Zur Strafe muss sie Medizin zubereiten am Mondfest. Man sieht im vollen Mond einen Hasen. Das ist "Tu Er Ye".

Nach der Tradition beobachtet man den vollen Mond während man die Mondkuchen probiert.  

 

Das Päckchen hat mich mit Verspätung erreicht da eine  Zolluntersuchung durchgeführt wurde. Jetzt hat "Tu Er Ye" einen Ehrenplatz auf meinem Souvenir-Regal bekommen und kann sich dort intenisiv um mein Glück kümmern.

 

Bis bald  - Ecki

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Uschi (Freitag, 27 Oktober 2017 19:57)

    Ach wie lieb ist das denn *seufzzzzzzz
    Finde ich total schön , Ecki und ist super von deinem chinesischen Freund �
    Möge dir "Tu Er Ye" ganz viel Glück bringen.

    Und du hast es mit deiner klasse Erklärung noch bestens ergänzt , danke.
    Ein schönes Wochenende, trotz herbstlichem Schmuddelwetter und ganz liebe Grüße,

    Uschi �

  • #2

    Lilo Albert (Freitag, 27 Oktober 2017 23:26)

    Lieber Ecki,

    bei Deinem chinesischen Freund hast Du gleich sein ganzes Herz mit erobert. Das ist eine so liebe Geste von ihm. Ich hoffe dass Dir "Tu Er Ye" wirklich das gewünschte Glück bringt.
    Die Feste dieser Menschen haben immer einen tieferen Sinn und es wird danach gelebt. So viel Harmonie ist einfach nur schön.
    Toll finde ich auch Deine Erklärung zu dem Fest - Danke!

    Viele liebe Grüße,
    Lilo

  • #3

    struppi-2009 (Samstag, 28 Oktober 2017 07:32)

    Das ist ja ein ganz lieber Glücksbringer über den Du Dich sehr freuen kannst.
    Ich hoffe, daß Dir "Tu Er Ye" ganz viel Glück bringt.
    Die Geschichte über den Sinn des Mondfestes gefällt mir. Wir haben zur Zeit zunehmenden Mond und dann könnte ich demnächst auch mal beim Schein unseres Vollmondes einen leckeren Kuchen essen.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße von Traudl

  • #4

    Maria Woodburn (Samstag, 28 Oktober 2017 08:27)

    Liebe Ecki,

    die Tradition, dass man im Kuchen etwas versteckt, gibt es auch in Frankreich.
    Am Drei-Königstag versteckt man eine Mandel im Kuchen.

    Derjenige, der sie findet, darf eine Papierkrone auf dem Kopf tragen.

    Danke für den tollen Artikel.

    Liebe Grüße

    Maria SW

  • #5

    Ecki (Samstag, 28 Oktober 2017 17:31)

    Hallo Uschi, Hallo Lilo,
    Hallo Traudl, Hallo Maria,

    Ja, ich habe mich sehr über Tu Er Ye gefreut
    und nun sitzt sie auf meinen Regal
    und sorgt sich um mein Glück. ;-))

    Viele liebe Grüße
    Ecki

  • #6

    piri37 (Sonntag, 29 Oktober 2017 19:47)

    Lieber Ecki,
    ich wünsche dir auch viel Glück mit deiner "Tu Er Ye" Puppe. Ich habe mit großem Interesse die hübsche Geschichte um das chinesische Mondfest gelesen. Es ist doch schön, wenn man so treue Freunde hat, die aus der Ferne grüßen. Habe wiedermal etwas dazu gelernt, was ich so noch nicht kannte. Bei uns finden zur Herbstzeit die Laternenumzüge statt. Sie haben nichts an ihrer Popularität verloren.
    LG Piri
    p.s. Bei uns hat der Sturm mächtig gewütet und großen Schaden verunrsacht. Ich hatte heute Früh Angst mit Tommi Gassi zu gehen, denn er ist ja nicht so groß. ( Nicht, dass er mir davonfliegt! :) Aber wir haben alles gut überstanden. Ich bin auch nur kurz in einer einigermaßen geschützten Gegend unterwegs gewesen.

  • #7

    Sandra (Montag, 30 Oktober 2017 06:57)

    Wie wundervoll! Es ist schön, dass Du so einen guten Freund hast.
    Ich habe auch eine chinesische Freundin, allerdings lebt sie schon lange in Deutschland. Ich werde ihr von Tu Er Ye erzählen, da wird sie erstaunt sein. :-)

  • #8

    Ecki (Dienstag, 31 Oktober 2017 08:28)

    Hallo Piri,

    Danke, Glück kann man immer brauchen. ;-))
    Mich hat dieses Geschenk sehr gefreut.

    Hier war der Sturm nicht so schlimm,
    aber die Bilder im TV waren schon schlimm.
    Sind die Sturmschäden an der Ostsee wieder aufgeräumt?

    Viele liebe Grüße!
    Ecki


  • #9

    Ecki (Dienstag, 31 Oktober 2017 08:34)

    Hallo Sandra,

    Du bist ja schon im Rückkehrer-Modus,
    hoffentlich bekommst du keinen Stress
    mit den restlichen "Must-See" Plätzen.

    Der Flugzeug-Friedhof ist echt geil,
    das würde mich auch interessieren.
    Also, noch eine gute Restzeit in Lustigland.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki