...alles - ausser - gewöhnlich...


 

Durch die Tageszeitung wurde ich auf den Künstler Roland Kappel und auf die Galerie ABTART aufmerksam. Das fand ich so interessant und spannend, dass ich versuche, hier einen kleinen Eindruck davon wiederzugeben. 

Roland Kappel schafft aus recycelten Fundstücken eine Welt aus Baumaschinen und Gebäuden, in der alles seine eigenwillige Ordnung hat.

In den Mariaberger Werkstätten taucht Roland Kappel ein in seine Welt der Baustellen, Krane, und Baumaschinen. In seinem eigenen Atelier lötet, klebt, malt und schraubt er an seiner „RK BAUMISSION“, dessen Label auf jedem Fahrzeug prangt.

Anregungen für seine Werke findet Kappel auf den Baustellen in der Umgebung, die er in und auswendig kennt. Seine eigenwilligen Objekte haben seit Jahren in renommierten Galerien in ganz Deutschland ihren Platz. Auch international hat Roland Kappel seine Werke bei mehreren Ausstellungen gezeigt. Info: Atelier 5  

Ebenso beindruckend sind seine Modelle von Baustellen und Kirchen, seine gezeichneten Pläne der Maschinen und Baustellen, sowie die beeindruckenden Verkehrszeichen-Graphiken, die er mit viel Phantasie, großer Sorgfalt und Fleiss geschaffen hat. 

Aber auch die Galerie ABTART in Stuttgart, die z.Z. Werke von Roland Kappel ausstellt, ist ein faszinierender Ort, mit einer außergewöhnlichen Architektur und einem sehenswerten Design, für Kunstpräsentationen.

Mehr Infos hier: Galerie ABTART | Start

 

 

 

Dieses Großformatbild hat mich in der Galerie besonders angesprochen.

Anna Bittersohl: blind spots | 2014, Öl auf Leinwand, 220 x 170 cm

 

 

 

 

 

 

Bis bald  -  Ecki

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    piri37 (Montag, 12 September 2016 20:51)

    Eine sehr außergewöhnliche Kunst. Ich war auch wieder in der Kunsthalle Rostock, wo Günther Uecker, der Mann mit der Nagelkunst ausgestellt hat. Unter dem Motto, "der geschundene Mensch" waren seine Werke über drei Monate, vom 03.07. -11. 09.2016 zu besichtigen. Aber Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden,
    Liebe Grüße Piri

  • #2

    Ecki (Dienstag, 13 September 2016 10:14)

    Hallo Piri,

    Ich besuche gern Kunstausstellungen, Museen oder Galerien. Dort wird man mit anderen Sichtweisen konfrontiert und dabei zum Nachdenken abseits der alltäglichen und vertrauten Spuren gebracht.
    Ich finde längst nicht alles "schön", aber in den meisten Fällen ist es sehr interessant und anregend.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki




  • #3

    Uschi (Dienstag, 13 September 2016 12:59)

    Hallo Ecki,
    auf alle Fälle interessant und gefallen, ist da natürlich eine andere Geschichte.
    Ich muss allerdings sagen, mich spricht schon einiges an und dabei kommen die *grauen Zellen in Bewegung ;)

    Das letzte Bild gefällt mir übrigens auch !

    Einen sonnigen Gruß,
    Uschi

  • #4

    Ecki (Dienstag, 13 September 2016 19:05)

    Hallo Uschi,

    ...das mit dem "gefallen" ist ja ein persönliche Einschätzung
    und deshalb auch nicht diskutabel.
    Da gibt es manchmal Übereinstimmungen - und manchmal nicht.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki